Zwei Löffel

9. September 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Freitag, 09.09.2011, Morgen, Frühstück.

Tochter 1 sitzt da, isst ihr Brot, trinkt den Tee und die Milch und zeigt auf meine leere Tasse in der sich mein Kaffee- und der Honiglöffel befinden. Und sagt dann diesen Satz: „Zwei Löffel“.
Zweiwortsätze sind bereits nicht mehr ungewöhnlich. Vor kurzem sass sie auf dem Wickeltisch und meinte „Hände waschen“ und „Seife“. Aber wann beginnen die Kleinen zu zählen? Und nein, ich habe mich nicht verhört.
Jedenfalls, und das ist auch der Grund für diesen Post, möchte ich damit beginnen solche Begebenheiten aufzuschreiben. Man vergisst viel zu schnell. Und es wäre schade, solche Stationen in ihrem und unserem Leben zu verlieren. In diesem Fall ist „Vergessen“ tatsächlich mit „Verlieren“ gleichzusetzen.

In diesem Sinne wünsche ich allen Vätern und Müttern (und auch allen anderen) ein schönes Wochenende.

Advertisements

Loriot ist tot!

23. August 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Zuerst glaubte ich es nicht. Dann nahm ich es zur Kenntnis und war traurig. Dann las ich einen Tweet, und musste lächeln.

VolkisStimme: „Loriot ist tot. Er war unvergleichlich. Statt Fahnen auf Halbmast schlage ich vor, heute die Bilder schief zu hängen.“

Original Tweet: http://twitter.com/VolkisStimme/statuses/105960327186882560

Danke an VolkisStimme, es hätte ihn sicher gefreut zu wissen, dass sein Andenken mit einem Lächeln in Ehren gehalten wird.

Mich verbinden viele schöne Erinnerungen mit seinen Sketchen. Bei zwei von ihnen („Herren im Bad“ (mit Badehose) und „Garderobe“) konnte ich eine der beiden Parts übernehmen. Und an beide kann ich mich noch erinnern als ob es erst gestern gewesen wäre, gell Max und Angelika? 😉

 

R.I.P. Loriot

 

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Verlust auf instausendste.