Abfall reingesprungen

21. Dezember 2014 § 2 Kommentare

Heute beim Frühstück: Tochter 2 sitzt vor ihrer Tasse und meint: „Oh nein, Abfall reingesprungen.“ (Irgendein Brösel in die Tasse)

Ich: „Dann nimm ihn wieder raus.“

Tochter 2: „Nein, dann werden meine Finger nass.“

 

Advertisements

Frühstücks-Fürsorge

19. November 2012 § 3 Kommentare

Montag, 19. November 2012, Morgens

Heute mussten wir alle früh raus. Kiki hat mich zur Arbeit gefahren und wie meistens wenn wir alle früh raus müssen schlief Tochter 1 am längsten.

Als sie dann runter kam zu uns hielt sie ihre Waffeln von letzter Nacht (Nachtessen-verschlafens-Proviant) in der einen Hand und wollte sie mir geben, als Frühstück, damit ich auch etwas zu essen hätte im Büro. Sie hat sie wie wild gegen unseren Staubsauger (Penny, die Labrador-Retreiver Hündin) verteidigt und in eine Plastiktüte eingepackt.

Im Büro angekommen dachte ich schon, sie hätte die Tüte irgendwo in der Küche liegen gelassen. Bis ich meine Tasche geöffnet hatte. Da waren sie, die Zeichen der Fürsorge meiner ältesten Tochter.

Manchmal wünschte ich mir, wir könnten alle die Welt etwas mehr mit den Augen unserer Kinder sehen. Einfacher und direkter, unkomplizierter. Frei von Paragraphenreitern und Miesmachern. Dass die Erde wie wir sie heute haben manchmal zu einem Vorhof der Hölle wurde/wird ist bestimmt nicht den Kindern zu verdanken.

Mir jedenfalls gibt es zu denken wenn ich meine beiden grossen Kleinen beobachte. Ohne das Lied je gehört zu haben kann ich mir mittlerweile sehr gut vorstellen, was Reinhard Mey in „Du bist ein Riese, Max“ besungen hat.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Frühstück auf instausendste.