Liebster-Award: 11 Fragen und Antworten

5. Februar 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

Marcus Johanus hat mich für den Liebster-Award nominiert. Ich freue mich natürlich darüber und bedanke mich auch ganz artig dafür. Auch danke ich ihm und Axel für die viele Arbeit, die sie in ihre Seiten und den Podcast investieren, es macht Spass das zu verfolgen und so ganz nebenbei auch noch etwas über’s Schreiben zu lernen 😉
Aber hier endet es dann für mich auch (bezüglich des Liebster Awards). Mir fallen grad keine guten elf Fragen für eine gemeinsame Zielgruppe von elf weiteren Blogs. Sorry Marcus, ich hoffe die Enttäuschung hält sich in Grenzen.

1. Warum bloggst du?

Aus verschiedenen Gründen. Einerseits um Erfahrungen und Erinnerungswürdiges festzuhalten und natürlich mit anderen zu teilen, sonst könnte ich auch Tagebuch schreiben. Da es öffentlich ist, könnte man es tatsächlich als „Tagebuch-Light“ bezeichnen.

2. Was inspiriert dich?

Vieles. Es kann eine kurze Szene im Zirkus sein (so geschehen für eine Fantasygeschichte die mir schon seit Jahren nicht aus dem Kopf geht), ein Gespräch mit Freunden/Bekannten/wildfremden Menschen, ein Zeitungsartikel …

3. Was hältst du von sozialen Medien wie Facebook und Twitter, um deinen Blog bekannter zu machen?

Da ich Fratzenbuch überhaupt nicht mag und Twitter versuche nur noch sehr gezielt einzusetzen nicht viel. Twitter gibt mir trotz allem mehr als Fratzenbuch, weil es unkomplizierter und daher sympathischer ist.

4. Was tust du überhaupt, um deinen Blog zu bewerben?

Bei jedem Eintrag geht ein Tweet raus, viel mehr eigentlich nicht. Okay, ich besuche andere Blogs und wenn ich dann was poste gebe ich meinen Blog an. Nicht die erfolgversprechendste Strategie, ich weiss.

5. Was betrachtest du beim Bloggen als Erfolg?

Konstruktive, positive Kommentare.

6. Was hörst du beim Schreiben?

Musik. 😉 SCNR. Ne, eigentlich nichts spezielles. Vielleicht thematisch passende Instrumentalmusik, oder Rauschen.

7. Zu welcher Zeit schreibst du am liebsten?

Abends, da kommen die lustigsten Wort- und Satzverdreher bei raus. Ne, im Ernst, morgens geht gar nicht, höchstens auf dem Weg zur Arbeit im Zug.

8. Welches sind deine Ressourcen beim Schreiben, die du jedem weiterempfehlen würdest?

Notizbuch, Stift, zwei Tastaturen (meine IBM Typ M darf ich im Büro nicht verwenden), Laptop. Gut, wenn man nur einen Schreibplatz hat tut’s auch eine Tastatur.

9. Welches Buch hat dein Schreiben verändert?

Ob das so extrem wirklich zutrifft weiss ich nicht, aber am ehesten „Wie man einen verdammt guten Roman schreibt 1 + 2“ von James N. Frey

10. Und welches Buch würdest du nie wieder anfassen, selbst wenn ein Hunderter darin liegen würde?

1. Ich war bei meinen Rezensionen auf https://diebuecher.wordpress.com/ ziemlich deutlich, manchmal vielleicht zu deutlich. Aber einen Negativ-Tiefpunkt rauspicken kann ich hier nicht. Es gab leider ein paar schlechte, aber damit soll es gut sein.
2. Kann man den Hunderter greifen ohne das Buch anfassen zu müssen? 😉

11. Von welchen Dingen würdest du anderen Bloggern abraten?
Schwierig. Zu viele verschiedene Themen in einen Blog reinpressen zu wollen. Darum habe ich drei. 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Liebster-Award: 11 Fragen und Antworten auf instausendste.

Meta

%d Bloggern gefällt das: