Rotz

23. April 2013 § 2 Kommentare

Montag, 22. April 2013, Abends

Ich bin zu Hause. Endlich. Das sehen wohl auch die Grosse Kleine und die Kleine Kleine so.

Es ist ziemlich gemütlich und wir sitzen im Wohnzimmer, ich auf der Couch. Plötzlich kommt Tochter 1 ganz unauffällig an meine rechte Seite und putzt in aller Ruhe ihren Rotz am T-Shirt Ärmel ab. Aber nicht etwa an ihrem. Nein, an meinem.

Ich: „Kannst du bitte ein Taschentuch nehmen?“

Tochter 1: „Warum, ich hab es doch schon an deinem Ärmel abgeputzt.“

Mir tut die Lippe immernoch ein bisschen weh vom Draufbeissen …

Advertisements

Tagged:,

§ 2 Antworten auf Rotz

  • Ménard sagt:

    Kinder sind schlagfertig. Leider.

    • Marc sagt:

      Ich finde das nicht so schlimm. Und es lehrt mich Körperbeherrschung. Man darf und kann ja nicht einfach loslachen. Und ich musste auch zu einer kleinen Notlüge Zuflucht nehmen … „Papi warum lachst du?“ „Ich lache nicht, ich habe was im Auge, daher die Tränen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Rotz auf instausendste.

Meta

%d Bloggern gefällt das: