Schlitzohr

5. September 2012 § 5 Kommentare

Freitag, 31. August 2012, Abends
Tochter 1 ist unterwegs. Nachts, mit der Taschenlampe. Ja, ein richtiger kleiner Nachtspaziergang.

Plötzlich passiert das, wovor vermutlich alle Eltern sich insgeheim fürchten: Sie fällt, reisst sich dabei das linke Ohr auf und muss ins Krankenhaus. Das muss genäht werden.

Bisher eigentlich nichts aussergewöhnliches. Aber jetzt kommt’s: Die Anästhesie hätte drei Stiche benötigt. Die Naht hat drei Stiche. Es liegt auf der Hand, oder? Genau, die Betäubung blieb aus. Tochter 1 wurde ohne Betäubung genäht. Ja, natürlich hat sie geweint, aber sie hat es durchgestanden. Ich bin richtig stolz auf meine Grosse. Und nicht nur ich. Kiki war ja dabei hat es live miterlebt. Wir sind beide stolz auf Tochter 1, die jetzt zu Recht noch einen weiteren Beinamen hat: Schlitzohr. 😉

Advertisements

Tagged:, ,

§ 5 Antworten auf Schlitzohr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Schlitzohr auf instausendste.

Meta

%d Bloggern gefällt das: