[Rezi_Iris_Kater_Literaturverlag] – „Im Schatten des Schlafmohns“ von Reinhard Budde

23. August 2012 § 7 Kommentare

Diesmal wurde mir das Buch vom www.kater-medien.de zur Verfügung gestellt. Danke dafür.

Zu Kaufen gibt es dieses Buch bei www.catbooks.de

Das Buch

… ist ein dünnes Büchlein, das man bequem unterwegs, zwischendurch, beim Warten auf den Bus etc. lesen kann. Das kann man durchaus als Pluspunkt sehen.

Und so beginnt es:

„Peter freute sich, endlich mal in Hamburg zu sein. Geschäftlich hatte es ihn zumeist nach Süddeutschland verschlagen, nach München, Nürnberg, Stuttgart. Aber jetzt musste er einen neuen Kunden in Hamburg betreuen.“

Zusammenfassung

Kurz: Ein unbescholtener Bürger wird zum Berichterstatter für eine italienische Mafia-Organisation die mit Drogen handelt.
Etwas länger: … Dabei verliebt und verlobt er sich und geht fremd. Und zwischendurch wird immer mal wieder eine italienische Spezialität kredenzt.

Meine Meinung:

Bitte glaubt mir, ich habe wirklich lange überlegt was ich schreiben soll. Denn ich habe mal bei einer schweizweit bekannten Buchhändlerin gelesen, dass sie keine schlechten Rezensionen schreibt. Finde ich gut. Aber ich habe zugesagt, diese Rezi zu schreiben. Es ist also nicht bloss „Hobby“ und „Spass an der Freude“. Und weil mich das Lesen und Überlegen was ich denn nun schreiben soll doch ein paar Tage gekostet hat, will ich die Gelegenheit nicht missen, etwas über dieses Machwerk loszuwerden.
Der langen Rede kurzer Sinn: Wer das Buch vielleicht geschenkt bekommt mag sich ja die Rezepte rausreissen oder schneiden oder kopieren und den Rest oder das ganze Büchlein dann zur Seite legen.
Das Büchlein firmiert als Krimi. Aber nur weil die Mafia, ein Polizist und die eine oder andere Leiche darin vorkommen wird aus einer Geschichte noch lange kein Krimi. Es fehlt nämlich eine ganz entscheidende Komponente: Spannung. Und zwar völlig. Es tut mir wirklich leid, aber wie will man auch auf 78 Seiten (92 – 14 für die Rezepte) Spannung erzeugen? Man wird durch die Handlung gehetzt. Und es gibt nur kurze Sätze. Nur wenige sind länger als eine Zeile. Zum Schluss beginnen sich auch Schreibfehler zu häufen.

Fazit:

Finger weg. Ausser man interessiert sich für die Rezepte, das könnte interessant sein. Darum auch 1 Stern von 5

Angaben zum Buch


ISBN 978-3-940063-23-6
9,95 Euro (D)
10,30 Euro (A)
92 Seiten
Taschenbuch
Krimi
Iris Kater Literaturverlag
www.kater-medien.de

• Diesen Buchtitel erhalten Sie bei Ihrem Buchhändler oder auf
www.catbooks.de

Advertisements

Tagged:,

§ 7 Antworten auf [Rezi_Iris_Kater_Literaturverlag] – „Im Schatten des Schlafmohns“ von Reinhard Budde

  • Tränenherz sagt:

    Die Rechtschreibfehler häufen sich nicht erst am Schluss, am Anfang sind auch ganz viele. Und sogar hinten drauf. 😉 In der Mitte ging es mal, aber hinten und vorne, oje oje.

    • Marc sagt:

      Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich stellenweise nur quergelesen habe. Aber eine Freundin der Familie hat das Büchlein an einem Abend durchgelesen und hatte ausser den Rezepten auch kaum ein gutes Haar daran gelassen.
      Das neutralste das ich darüber sagen kann ist: Geschmäcker sind verschieden. Vielleicht gibt es ja wirklich Menschen, die sowas mögen. Ich halt nicht.

      • Tränenherz sagt:

        Ich fand es nicht ganz so schlimm wie du. 😉 Aber es gibt ja auch Menschen die sowas leichtes mögen, daher denk ich mal, hat es schon irgendwie auch seine Daseinsberechtigng. 😉

      • Marc sagt:

        Und das ist auch gut so. 😉

        Im Ernst, ich habe ja wirklich nur meine Meinung geäussert. Mehr kann und will ich hier nicht tun. Sollte jemand eine evidenzbasierte Arbeit wünschen, so darf er mich gerne dafür besolden. 😉

  • Tränenherz sagt:

    Hehe, ja für Geld schreib ich auch was man hören will. 😛

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan [Rezi_Iris_Kater_Literaturverlag] – „Im Schatten des Schlafmohns“ von Reinhard Budde auf instausendste.

Meta

%d Bloggern gefällt das: